20 IMCWP, Written Contribution of Party of Labour of Austria

11/19/18 9:31 PM
  • Austria, Party of Labour of Austria 20th IMCWP De En Europe Communist and workers' parties

Contribution of the Party of Labour of Austria at the 20th International Meeting of Communist and Workers’ Parties, “The contemporary working class and its alliance. The tasks of its political vanguard – the Communist and Worker’s Parties – in the struggle against exploitation and imperialist wars, for the rights of the workers and of the peoples, for peace, for socialism”, Athens, 23-25 November 2018

 

The working class and its revolutionary party in the struggle for socialism

 

On behalf of the Austrian Party of Labour, I would first like to thank the Communist Party of Greece for organising and holding this year’s International Meeting of Communist and Workers’ Parties. At the same time, I would like to convey our warmest congratulations on the occasion of the one hundredth anniversary of the Communist Party of Greece.

 

Now to a few thoughts on the subject of our meeting, which we will summarise in the following theses.

 

  1. The working class is the exploited class in capitalism – and the revolutionary class. – Karl Marx, whose 200th birthday we celebrated this year, proved that capitalism is based on the exploitation of the working class. By virtue of private ownership of the means of production, the capitalists buy the labour-power of the propertyless workers and retain the added value contained in the products they produce, which is the source of capitalist profit. This relationship – social production and private capitalist appropriation – marks the fundamental contradiction of capitalism; the underlying property question is the fundamental question of revolution. But through its central position in the capitalist mode of production, the working class is also the revolutionary class of our time.

 

  1. The historical mission of the working class is the struggle for socialism and the liberation of humanity. – It is the task of the working class to overcome capitalism. For this it is necessary for the working class to organise itself as a historic subject and to take over political rule. On this basis the capitalists will be expropriated and the means of production will be transferred to social property, which will also make planned socialist production possible. The bourgeoisie and land owners will be liquidated as classes. By completely abolishing classes, the working class finally abolishes its own rule, thereby reaching a higher stage, a classless society (communism). In this way, the liberation of the working class from the yoke of capitalist wage labour is a prerequisite for the liberation of all humankind.

 

  1. The working class leads the oppressed classes in the class struggle. – The struggle of the working class radiates to other oppressed and exploited classes and strata of society, not least the farming community. The socially oppressed and exploited people’s strata, all those opposed to monopoly capital, as well as all those de facto dependent toilers forced by capital into bogus self-employment or individualism, are potential allies of the working class in the struggle against monopolies. This is the objective condition for an anti-monopoly and anti-capitalist alliance policy led by the organised working class.

 

  1. The communist party makes the working class capable and ready to fight. – The connection and unity of the communist party and the working class is of decisive importance. In order to lead its struggle and fulfil its historic mission, the working class needs an independent political organisation. In this sense, it is the task of the communist party to generate and reproduce revolutionary consciousness in the working class. Its task is to comprehensively enlighten the working class, to support it in independent action, to train it in content and methodology, to offer different forms of organisation and to organise the most advanced sections in the party. The party must ensure that the working class becomes and remains mentally, physically and structurally capable of struggle.

 

  1. The communist party offers analysis, strategy and goals based on Marxism-Leninism. – The communist party familiarises the working class with the world view of the proletariat, Marxism-Leninism, and trains it in its theoretical and practical application. On this basis, it offers the working class an analysis, strategy and goals that correlate with the workers’ experiences in class struggle. In particular, the party provides the insights on which it itself operates – these are dialectical and historical materialism, the Marxist analysis of capitalism, Lenin’s theory of imperialism, Bolshevik party theory in the sense of democratic centralism, and Marxist-Leninist theory of revolution and revolutionary alliance politics. In the process, the party also consolidates the qualities of solidarity and internationalism that exist in the working class.

 

  1. The communist party is the highest form of class organisation and the vanguard in the struggle for socialism. – The party leads the working class in a comprehensive way in the ideological, political and economic class struggle. It organises the defence against attacks of capital and imperialism, prepares the offensive in the struggle for social, democratic and social progress, for peace and self-determination, but is never content with mere reforms. All its activities are directed towards the strategic goal of socialism and communism. The party as the highest class organisation uses broad and mass organisations such as trade unions, youth organisations or interest groups as well as possible alliance structures, but is never replaceable by these. Socialist revolution is impossible without a militant revolutionary party of the working class on a Marxist-Leninist basis. It is therefore our duty to carry out our tasks conscientiously and to act at the forefront as the consistent vanguard of the proletariat.

 

  1. Socialism is topical and necessary on a global scale. – We live in the epoch of humanity’s transition from capitalism to socialism, which even the temporary setbacks of 1989-91 do nothing to change. On the contrary, the socialist revolution, the socialist construction and the realisation of a classless society are today globally a historical necessity for continued human existence and civilisation on our planet, because capitalism obviously stands for the continued path to barbarism, which meanwhile questions the survival of humanity as a species. Socialism offers the preconditions for a world of freedom and equality: through the political power of the organised working class and the socialisation of the means of production; through needs-oriented production and the planned increase of productivity; through securing the material life of all human beings; through the abolition of the exploitation; through ecologically sustainable production; through overcoming the division of society into classes and through the elimination of wars on human lives.

 

Without claiming to be exhaustive, these are some necessary basics. Only if the communists do good work in this respect and become stronger – in the respective national and international frameworks – we will be successful in the struggle for the liberation of the working class and socialism. And humanity is urgently dependent on this success.


 

 

Beitrag der Partei der Arbeit Österreichs (PdA) zum 20. Internationalen Treffen Kommunistischer und Arbeiterparteien, „Die heutige Arbeiterklasse und ihr Bündnis. Die Aufgaben ihrer politischen Avantgarde – der kommunistischen und Arbeiterparteien – im Kampf gegen Ausbeutung und imperialistische Kriege, für die Rechte der Arbeiter und der Völker, für Frieden, für Sozialismus“, Athen, 23.-25. November 2018

 

Die Arbeiterklasse und ihre revolutionäre Partei im Kampf für den Sozialismus

 

Im Namen der Partei der Arbeit Österreichs bedanke ich mich zunächst bei der Kommunistischen Partei Griechenlands für die Organisation und Durchführung des diesjährigen Internationalen Treffens der Kommunistischen und Arbeiterparteien. Gleichzeitig möchte ich unsere herzlichsten Glückwünsche anlässlich des einhundertjährigen Bestehens der Kommunistischen Partei Griechenlands übermitteln.

 

Nun zu einigen Gedanken zur Themenstellung unseres Treffens, die wir in den folgenden thesenhaften Punkten zusammenfassen wollen.

 

  1. Die Arbeiterklasse ist die ausgebeutete Klasse im Kapitalismus – und die revolutionäre Klasse. – Karl Marx, dessen 200. Geburtstag wir heuer gefeiert haben, hat nachgewiesen, dass der Kapitalismus auf der Ausbeutung der Arbeiterklasse beruht. Kraft des Privateigentums an Produktionsmitteln kaufen die Kapitalisten die Arbeitskraft der eigentumslosen Arbeiter und behalten den in den von ihnen hergestellten Produkten enthalten Mehrwert ein, der Quelle des kapitalistischen Profits ist. Dieses Verhältnis – gesellschaftliche Produktion und privatkapitalistische Aneignung – markieren den Grundwiderspruch des Kapitalismus, die zugrunde liegende Eigentumsfrage ist die Grundfrage der Revolution. Durch ihre zentrale Stellung in der kapitalistischen Produktionsweise ist die Arbeiterklasse aber auch die revolutionäre Klasse unserer Zeit.

 

  1. Die historische Mission der Arbeiterklasse ist der Kampf um den Sozialismus und die Befreiung der Menschheit. – Es ist die Aufgabe der Arbeiterklasse, den Kapitalismus zu überwinden. Dafür ist es notwendig, dass sich die Arbeiterklasse als historisches Subjekt organisiert und die politische Herrschaft übernimmt. Auf dieser Grundlage werden die Kapitalisten enteignet und die Produktionsmittel in gesellschaftliches Eigentum überführt, wodurch auch eine planmäßige sozialistische Produktion möglich wird. Die Bourgeoisie und der Grundbesitz werden als Klassen liquidiert. Durch die Aufhebung der Klassen überhaupt hebt die Arbeiterklasse schließlich ihre eigene Herrschaft auf, wodurch eine höhere Stufe, die klassenlose Gesellschaft (Kommunismus) erreicht wird. Auf diese Weise ist die Befreiung der Arbeiterklasse vom Joch der kapitalistischen Lohnarbeit Voraussetzung für die Befreiung der gesamten Menschheit.

 

  1. Die Arbeiterklasse führt die unterdrückten Volksschichten im Klassenkampf. – Der Kampf der Arbeiterklasse strahlt auf andere unterdrückte und ausgebeutete Klassen und Schichten der Gesellschaft aus, darunter nicht zuletzt die Bauernschaft. Die sozial unterdrückten und ausgebeuteten Volksschichten, alle im Gegensatz zum Monopolkapital stehenden Schichten, sowie auch all’ jene de facto abhängigen Werktätigen, die vom Kapital zu Scheinselbständigkeit oder Individualismus gezwungen werden, sind potenzielle Bündnispartner der Arbeiterklasse im Kampf gegen die Monopole. Dies ist die objektive Voraussetzung für eine antimonopolistische und antikapitalistische Bündnispolitik unter Führung der organisierten Arbeiterklasse.

 

  1. Die kommunistische Partei macht die Arbeiterklasse kampffähig und kampfbereit. – Die Verbindung und Einheit von kommunistischer Partei und Arbeiterklasse ist von entscheidender Bedeutung. Um ihren Kampf führen und ihre historische Mission erfüllen zu können, benötigt die Arbeiterklasse eine selbständige politische Organisation. In diesem Sinne ist es die Aufgabe der kommunistischen Partei, in der Arbeiterklasse revolutionäres Bewusstsein zu generieren und zu reproduzieren. Es ist ihre Aufgabe, die Arbeiterklasse umfassend aufzuklären, in eigenständiger Aktion zu unterstützen, sie inhaltlich und methodisch zu schulen, verschiedene Organisationsformen anzubieten und die fortgeschrittensten Teile in der Partei zu organisieren. Die Partei muss dafür sorgen, dass die Arbeiterklasse geistig, physisch und strukturell kampffähig wird und bleibt.

 

  1. Die kommunistische Partei bietet Analyse, Strategie und Ziele auf Basis des Marxismus-Leninismus. – Die kommunistische Partei macht die Arbeiterklasse mit der Weltanschauung des Proletariats, dem Marxismus-Leninismus vertraut und schult sie in dessen theoretischer und praktischer Anwendung. Sie bietet der Arbeiterklasse auf dieser Grundlage Analyse, Strategie und Ziele an, die mit den Erfahrungen der Arbeiter im Klassenkampf korrelieren. Insbesondere vermittelt die Partei jene Einsichten, auf deren Basis sie selbst wirkt – dies sind der dialektische und historische Materialismus, die Marxsche Kapitalismusanalyse, Lenins Imperialismustheorie, die bolschewistische Parteitheorie im Sinne des demokratischen Zentralismus sowie die marxistisch-leninistische Revolutionstheorie und revolutionäre Bündnispolitik. Die Partei festigt dabei auch die in der Arbeiterklasse vorhandenen Eigenschaften der Solidarität und des Internationalismus.

 

  1. Die kommunistische Partei ist die höchste Form der Klassenorganisation und die Vorhut im Kampf für den Sozialismus. – Die Partei leitet die Arbeiterklasse in umfassender Weise im ideologischen, politischen und ökonomischen Klassenkampf. Sie organisiert die Defensive gegen Angriffe des Kapitals und Imperialismus, sie bereitet die Offensive im Kampf für gesellschaftlichen, demokratischen und sozialen Fortschritt, für Frieden und Selbstbestimmung vor, begnügt sich aber niemals mit bloßen Reformen. All’ ihre Tätigkeit ist auf das strategische Ziel des Sozialismus und Kommunismus gerichtet. Die Partei als höchste Klassenorganisation nützt Vorfeld- und Massenorganisationen wie Gewerkschaften, Jugendorganisationen oder Interessenverbände sowie etwaige Bündnisstrukturen, ist aber niemals durch diese ersetzbar. Ohne revolutionäre Kampfpartei der Arbeiterklasse auf marxistisch-leninistischer Grundlage ist die sozialistische Revolution unmöglich. Daher ist es unsere Pflicht, unsere Aufgaben gewissenhaft zu erfüllen und an vorderster Front als konsequente Vorhut des Proletariats zu wirken.

 

  1. Der Sozialismus ist im Weltmaßstab aktuell und notwendig. – Wir leben in der Epoche des Übergangs der Menschheit vom Kapitalismus zum Sozialismus, woran auch die vorläufigen Rückschläge von 1989-91 nichts ändern. Im Gegenteil, die sozialistische Revolution, der sozialistische Aufbau und die Verwirklichung einer klassenlosen Gesellschaft sind heute global eine historische Notwendigkeit für die weitere menschliche Existenz und Zivilisation auf unserem Planeten, denn der Kapitalismus steht offenkundig für den weiteren Weg in die Barbarei, die mittlerweile das Überleben der Menschheit als Spezies infrage stellt. Der Sozialismus bietet die Voraussetzungen einer Welt der Freiheit und Gleichheit: durch die politische Macht der organisierten Arbeiterklasse und die Vergesellschaftung der Produktionsmittel; durch die bedürfnisorientierte Produktion und die planmäßige Steigerung der Produktivität; durch die Sicherung des materiellen Lebens aller Menschen; durch die Abschaffung der Ausbeutung des Menschen durch den Menschen; durch eine ökologisch nachhaltige Produktion; durch die Überwindung der Teilung der Gesellschaft in Klassen und durch die Ausschaltung von Kriegen auf dem Leben der Menschen.

 

Dies sind einige notwendige Grundlagen ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Nur wenn die Kommunistinnen und Kommunisten in dieser Hinsicht gute Arbeit leisten und stärker werden – im jeweiligen nationalen und im internationalen Rahmen –, werden wir im Kampf für die Befreiung der Arbeiterklasse und den Sozialismus erfolgreich sein. Und auf diesen Erfolg ist die Menschheit dringend angewiesen.

Events

September 18, 2020 - September 19, 2020 - Barcelona 2nd Congress of Communists of Catalonia
November 27, 2020 - November 29, 2020 - Portugal XXI Congress of the Portuguese Communist Party
September 3, 2021 - September 5, 2021 - Portugal 45th edition of the «Avante!» Festival